G13 in der FURIOS

„Es blei­ben vor allem die Bild­haf­tig­keit und die Moder­ni­tät der Lyrik im Gedächt­nis. Viele Gedichte sind Moment– und Nah­auf­nah­men. Zwi­schen Wider­spruch, Absur­di­tät und Komik wer­den Unwör­ter unse­rer Rea­li­tät zur Schau gestellt und in neue Kon­texte gesetzt. Pen­del­ver­kehr, Abtropf­sieb, Sicher­heits­glas, Causa Strunk. Und dazwi­schen ein Liebesgedicht.“

Christopher Hirsch hat für FURIOS, das studentische Campusmagazin der FU Berlin, die letzte Lesung in der Lettrétage besucht und sich diversen Fragen gewidmet: Wer oder was ist G13? Ein Kollektiv? (Ja.) Ein Gewehrtyp? (Nein.)  Hier der ganze Artikel.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter PRESSE & BILDER veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s