Archiv des Autors: Alexander Makowka

drucker mit durchreiche

ich liebe unseren drucker mit durchreiche er spuckt täglich weiße servietten aus man muss nicht aufstehen und um ihn herumlaufen um sich zu bedienen wenn jemand vergisst die funktion beidseitig drucken einzuschalten stapeln sich die servietten besonders sauber und wir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alexander Makowka, TEXTE | Kommentar hinterlassen

lob des pizzatellers

wie etwas so großes rundes plötzlich in keramik sinkt nicht überhängt noch fürchten muss über bord zu gehen weil es trocken schwimmt sieht aus wie angerichtet nur den rahmen braucht es und das werk kann an die wand bzw. auf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alexander Makowka, TEXTE | 1 Kommentar

[eine spinne durch die wohnung tragen]

eine spinne durch die wohnung tragen wie mit geisterhand an ihrem faden meine finger sind es nicht von denen abhängig sie sich geriert ich merke kein gewicht im gegenzug vermisse jede sichtbare verbindung einen schattigen bereich im flur hindurch bleibt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alexander Makowka, TEXTE | Kommentar hinterlassen

Textkette 3 – Biesenbrow

Und noch ein Teil einer Textkette, die während der zwei gemeinsamen Schreiburlaube von G13 in Biesenbrow in der Uckermark 2015 entstanden sind. Die Zahlen vor den Texten dienten nur der Zuordnung und stehen in keinem Bezug zu den anderen Reihen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alexander Makowka, Lea Schneider, Max Czollek, Paula Glamann, Tabea Xenia Magyar, TEXTE | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Kowka und Co. auf der ORI-Lesebühne

Auf der ORI-Lesebühne in Berlin-Neukölln findet am Donnerstag, den 17.09.15 um 20:30 Uhr unter der Schlagwortgruppe „United Colors of Beton“ ein „Urbanes Lyrikfest“ statt. Bei mindestens sieben Lesenden und freiem Eintritt kann man durchaus davon sprechen. Neben dem Mitschreibenden an … Weiterlesen

Veröffentlicht unter LESUNGEN | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

[in was für einem raum ich gerne wohnen würde]

in was für einem raum ich gerne wohnen würde: eine decke so hoch ich kann versuchen was ich will ich komme nicht heran zwei fenster gepaart in derselben wand mit bogenförmigen ausschnitten oberhalb die können von mir aus den ganzen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter TEXTE | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

[die beiden]

die beiden sind mir aufgefallen überraschend steigen sie zusammen ein bemüht auf meinem sitz zu bleiben hab ich sie entzweit gesehen das gefühl sagt ja doch die erinnerung nicht wo sie sehen abwechselnd herüber mit gedanken was bei mir ankommt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter TEXTE | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen