plagiat nr. 6

„maria lacktanz, das ganze programm“
Friederike Scheffler

herr: es ist zeit. meiner lunge fallen die blätter aus,
hab plötzlich überall orange organe. hör: schon herb,
milz. der schnee schmilzt / die patina hat vatertag.
echte para-aras fallen – ausgerechnet! – vom para-

himmel, ja, herr: hör. wittgensteins käfig im schnee-
getöber: das will keiner mehr. alleen hin oder her.
herr. wer jetzt keinen ofen ausstellt, dem steht die welt
offen. ex-exponat plagiat. nahm die milz mit ins grab.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter TEXTE, Tristan Marquardt abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu plagiat nr. 6

  1. Maria Natt schreibt:

    JA! JA! JAJAJA!

  2. Max Czollek schreibt:

    oh. das ist ein würdiges Plagiat!

  3. daniela seel schreibt:

    milz für soja, ach was :) ziemlich fettes programm.

  4. rd schreibt:

    zu viel der klangspielereien. ich schalt bei sowas dann ab. mag das andernorts ankommen, mich verlierst du damit. oder kannst mich erst gar nicht gewinnen. sollte das mal raffinierter werden, sag bescheid, dann les ich dich wieder.

  5. rd schreibt:

    na gut. aber das hier find ich sehr unleserlich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s