plagiat nr. 5

„das ist keine gurke
das ist rebellion“

linus westheuser

schwarze fotos im ofen, ein funkenflug
von einem der auszog, den herbst zu begrünen
im zwanzigsten jänner, mit gurken
und cherrytomaten im korb

gen süden, richtung rippigem zerrbild
schreibt er sich ein ins märchenland
schreibt feldpost, winkt und wartet
wartet, auf körper, fallobst von gewicht

die geschichte ist einfach: er ging
betrog sich selbst nicht länger
turnt jetzt, die händen hoch! in den taschen
zwischen den stühlen, die niemand je nutzt

dabei hätt er die milch doch laufen lassen
maria lacktanz, das ganze programm
hätt auf hügelbrüsten mit ihm beten
ihm don juan sein können, innerlich-

aber der? schreibt yes electronic
als sei die liebe mal so und mal anders
als brächen nicht ständig sprosser im eis ein
als gäbe es türen, durch die es nicht zieht

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Friederike Scheffler, TEXTE abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu plagiat nr. 5

  1. Maria Natt schreibt:

    JA! JAJAJA! so ist es wir sind alle plagiateur_innen…. die haare entsprechend!

  2. Max Czollek schreibt:

    wunderbar! vor allem das Ende… als gäbe es türen, durch die es nicht zieht

  3. Linus Westheuser schreibt:

    so geil!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s