bret.gähren.bestellt.

die metzgerei gottlos, niemand da
und die organe eingepackt. verhält
es sich umgekehrt mit der befruchtung
vergorener weingüter. dickglasige
lupen lassen sich nicht umrühren,

der baum knickt mittig, alles trug
und nachher angebranntes wild. ich
glaub, und da bin ich verschmitzt,
vieles auf umwegen, in schweißtüten,
zwischen der kaubewegung, à la „roh“.

woanders ein angang, schmiegsam
wie altes hautpflaster, verirrt sich in
üblichkeiten, etwa: mein bitte ist
dein danke und das möchte ich
schriftlich, die münder verweint.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ilja Winther veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s