ausweiden.tropfen.kalb.

und das war ihr gutes recht. die ablage
trug schale sowie schüssel, von oben
stürzte die bedienung herein. ausgewei-
dete rehe, gesäugte kälber, der pächter

hing am tropf. nach der entdeckung des
telegraphen kam alles anders. blasmusik
ertönte hin und wieder an feiertagen, aber
das war nicht das entscheidende. jeder

applaus wurde ausgespielt und stürzte
zu den soldaten. die parteiführung hing
am tropf, als die suppe zu spät kam. die
blasmusik, von oben ausgeweidet, säugte

die bedienung während der feiertage. der
klare pächter entdeckte die stellungen, an
denen schüsseln hingen. die kälber waren
entschieden und bezogen schalen. alle

karten waren ausgespielt, da kam der
applaus. die parteiführung bezog zu spät
nicht klar stellung, soldaten erwarteten
suppe, ihr gutes recht. und das während.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ilja Winther veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s