Stilllegung

freitag tunkten wir unsere lider ein
signierten verträge
die augen geschlossen
der blick an die wand

samstag schworen wir den distanzen ab
schnitzten wanderstöcke
die türen verriegelt
und du warst krank

sonntag zog ich die schubladen auf
wischte den staub rein
die faust erhoben
dein exponat

(für rudolf)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Nele Wolter, TEXTE veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s