Sde Boker

die ähnlichkeit der gegend
gab zu erinnern auf
lief das im kino fine cut oder
no smoking irgendwie anzüglich
trug ich einen strickpulli
nachts wurde es kalt

lungenkieselnde aerosole
mehr duftraum für ein paar
vergilbte bauhütten
ein geruch nach mango
(später schrieb ich:)
der rest war tango

dann die kette einer reaktion
beim griff zur kamera
lag vor der blende dort
pixel halb- sandrauch
unter obigem brennelement
etwas -wert- wie -zeit

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Max Czollek, TEXTE abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Sde Boker

  1. tristanmarquardt schreibt:

    Im Gegensatz zu den letzten tue ich mich etwas schwer bei diesem Gedicht: Ich habe das Gefühl, nicht durchdringen zu können zu dem, was der Text bearbeitet. Konkret: Da viel mit bildlichen und sprachlichen Brüchen gearbeitet wird, die mir teilweise spannend (dritte Strophe), teilweise zu sehr Selbstzweck zu sein scheinen (vierter Vers), wäre eine vorstellbare Verortung wichtig, da der für Ortsunkundige unverständliche Titel sie ja als wesentlich einführt. V.a. der Zusammenhang unter den Strophen ist für mich schwer herzustellen. Vielleicht würden da schon ein, zwei deutlichere Rahmensetzungen reichen, um dem sprachlichen und bildlichen Spiel folgen zu können.
    Etwas unglücklich wirkt der wahrscheinlich unbeabsichtigte Smiley Ende der zweiten Strophe. Das lässt sich vielleicht lösen, indem du die Interpunktion im elften Vers weglässt und den zwölften kursiv setzt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s