operation herzenssache bei soll ich’s möglich machen oder lass
ich’s wirklich sein? hat man impulsiv sein jein neu überdacht.
so ähnlich wie unter dach und fach verstaut. oder herzlich:
infarkt. achtung, das ende liegt hinter einer kurve. es lag.
der tod trat ein. hallo. war wirklich gut gemeint.

am ende vom latein sozusagen babel andersrum: das loch zu graben.
stumm zu werden. denn mal im ernst: das letzte wort war doch
immer schon das letzte, wie bei: es gibt zwei arten von menschen:
die einen haben einen reichen wort-schatz und die anderen…
buddeln.
erst klappe die zweite. dann quasi mundtot.

was elegant zur stasi überführt: wie es möglich sei, dass die
gedichte lasen, die politisch waren. ob sie das geändert
habe. kaum. die waren schon politisch. drum lieber
entmündigt eingelocht als ausgesprochen verändert.
bleibt nur herz-haft: operation fehlgeschlagen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter TEXTE, Tristan Marquardt abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s