alles easy, prima vista

alles easy, prima vista. zum anfassen. die sonnenbank, wir hin-
gestreckten. wie geht das eigentlich, die sache mit der schlag, mit
der breitseite. wie lange hält sich brustton, nachfragen. farbe
bekennen, ausziehn. jeder darf mal. wir sind im schutz der warn-

vögel: das ist die gelegenheit. machen sie bekanntschaft mit dem
ungehörigen, normal. testen sie, was einen so kleidet, 15.30 bspw.,
bundesliga, kommen sie, in flagranti, für den moment. dann reset.
das müssen sie sich mal vorstellen, woche für –: wenn sie eine

feste stelle hätten, wie sie dann sprächen. am ausdruck, quasi nach-
barschaft. einweihungsparty. bevor sie die bullen rufen, kommen
sie flugs vorbei. ich bitte sie: wir sind alle viel zu jung und trinken
co2-ware aus bottichen, aus allen rohren: glauben sie mir, es gibt

schönres unter gottes sonne. und dann gehen die wieder. dann
gehts weiter. pack in die pfanne, what, malle. versuchen sies mal.
kumpel, in etwa, rupf die gans und greif zur feder. eben alles eine
frage des commitments, echt, geht sogar noch mehr, einen drauf.

man muss das system nicht checken, um es zu hacken. man könnte
auch, man sollte vielleicht. woanders wohnen. probebohren mal,
speech acts, schmackes. einfach eintauchen, schnorcheln, augen-
weiden klar machen, pics schießen. believe me. probieren geht über.

_____________________________________für linus westheuser

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter TEXTE, Tristan Marquardt abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu alles easy, prima vista

  1. Tristan Marquardt schreibt:

    die erste strophe erst mal noch unüberarbeitet – bin noch etwas unsicher, ob und was ich da machen will.

  2. Lea Schneider schreibt:

    hast du nochmal darüber nachdedacht, wu-tang-clan auszutauschen?
    und ansonsten muss ich nochmal sagen, dass ich diesen text echt feiere! die volkssprachlichen v-ausschnitte passen auch viel besser, als mir bei der besprechung überhaupt aufgefallen ist (ich glaube, ich hatte sie kritisiert?) – ich schieb das mal auf die sternis :) also, daumen hoch! da sind wirklich überdurchschnittlich viele perlen drin.

  3. Tristan Marquardt schreibt:

    so, nochmal total neu, das teil. trotz der perlen, lea, hatte mir der text den falschen tonfall, irgendwie so beiläufig-lakonisch, ohne wirklich pfeffer zu haben. hoffe, das hat sich jetzt geändert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s