afterhour

der morgen legt sich
wie schnee auf das licht
fallen deine gedanken
auch wie kartenhäuser

nebenbei von einem
sonnengott getragen
der die dächer über
trumpft am morgen

fallen deine gedanken
wie schnee auf karten
häuser das licht auf
den dächern aus

getragen von einem
sonnengott fallen
karten nebenbei wie
gedankenhäuser

als schnee legt sich
der morgen auf licht
legt der schnee sich
auf das morgenlicht

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Max Czollek, TEXTE abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu afterhour

  1. Stefan schreibt:

    Wieder ein sehr schönes Werk, wie ich finde. Schade finde ich nur, dass in der zweiten wie vierten Strophe der Gedankenumbruch (ich hoffe, es ist klar, was ich meine) fehlt. Aber da dies ja in beiden Strophen fehlt, ist es wohl so gewollt — und daher verzeihlich… ;-)

    Glückwunsch noch zur Aufnahme in die Anthologie vom Jokers Lyrik-Preis.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s