PUBLIKATION: Lea, Linus, Max und Tristan in der Belletristik 12

Stille Post war das Motto: Für die neue Ausgabe der Belletristik haben Lyriker/innen und Illustrator/innen abwechselnd aufeinander geantwortet. Entstanden ist eine Kette an Werken, die mal freier, mal enger einen Umgang miteinander finden, der vor allem für eines gut ist: Überraschungen.

Und nachdem die letzte Belletristik-Ausgabe ja fest in G13-Hand war (siehe Hinweis an der Seite), sind wir auch diesmal vierfach vertreten: Max improvisiert über ein jiddisches Lied, Tristan reagiert buchstäblich auf eine Ginsberg-Illustration, Lea tastet auf einer fragilen Tagesoberfläche und Linus‘ Text, der vor ca. einem Jahr entstanden ist, war damals der Startschuss für die Arbeit mit den poetischen Mitteln, die heute aus seinen Texten nicht mehr wegzudenken sind.

Leseproben und Bestellung: hier.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter PUBLIKATIONEN veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu PUBLIKATION: Lea, Linus, Max und Tristan in der Belletristik 12

  1. Lea Schneider schreibt:

    Juhu, sie ist da! Schade, dass ich noch bis Ende September warten muss, bevor ich reinschauen kann; wenn ichs recht bedenke, gilt für meinen Text eigentlich das gleiche wie für Linus’… aber „Lea tastet auf einer fragilen Tagesoberfläche“ liest sich natürlich auch wunderbar :D

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s