[mit immer so großen]

er sah mich mit immer so großen
hatte warum augen die für mich
so groß aussahen über farbe
lässt sich nichts aussagen

ich war ihm verbunden
und wusste zu wem
er gehörte ich konnte
den glücklich finden

seinen indolenten blick auf mir
dort lag egal was ich sagte
nicht hoffnung genug um mit jedem gesagten
den blick zu verdienen geschweige ertragen

das sei sein ganz normaler
doch wobei er sei ein wenig
abgeschlagen ob ich das
verstehen könnte er die augen
deshalb größer stellen müsste

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alexander Makowka, TEXTE veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu [mit immer so großen]

  1. Paula Glamann schreibt:

    ich mag den text und finde, es gibt spannende ideen in den zeilen umbrüchen. damit die richtig ziehen können, würde ich auf konjunktive und ein wenig gestelzt konstruierte stellen verzichten.
    favorite: „ich konnte/den glücklich finden/////seinen indolenten blick“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s