spaziergänge in der grauzone

spaziergänge in der grauzone waren vor allem
die muster in deiner haut die hände hinein
in den umgekippten see meiner erinnerung
wo die übriggebliebenen fische verschwammen
und mich unsicher anstarrten zwischen fäulnis
vom rand und wärme von der mitte her
ertrank die definition und kurz vorher schon
zog sich der luftgeschmack zusammen

(ich lag auf deinem mund)
(ich merkte das nicht)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Lea Schneider, TEXTE abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s