Le grand plié und das bunte ballett

die einzelheiten der körper
in den leuchtschriften,
über balkongeländer,
den haltevorrichtungen,
hinter den stromleitungen,
zwischen den giebeldächern
parkt ein harverrieter tanker
dem fehlt ein rückspiegel, und
die nase vom steuermann litt
unter physischer deplazierung
fleischige details im querformat
unterhalb der dachluken,
um die litfaßsäulen,
über dem pflaster schwebt ein hund
der nach kaugummi schreit
das hören ohren drei blocks vom kopf entfernt
zwei beine in den blumenkästen von frau mathilde
frau mathilde hat ihren hut verloren
der sitzt auf einem beckenknochen
über der ampel an der grünbaum allee,
im bahnhof platz eine hubba bubba blase
unter der gewölbedecke
auf der füße loopings laufen
direkt neben herrn schmächters schulterblättern
herr schmächter war mal binnenschiffer
bis der kahn sank
schuld war
die kollision mit einem zeppelin
und seine rosa augen für madame mathild
so verliebt madame mathild
die über dem schleusentor pirouetten tanzte,
so schön madame mathild im querformat,
unter ihren hut
klebt ein hund im kaugummi

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Maria Natt, TEXTE abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s