[für am fenster nur und kurz]

für am fenster nur und kurz
hören die töne die einer anschlägt
in anbetracht eines rauschens
Linus Westheuser

für am fenster nur und kurz
in anbetracht des rauschens
im raumen des kopfklangs, die gedanken
in ecken und winkeln des aussen verwischt
und kurz, nur kurz, die perspektive
von unten gegriffen, entsichtet die augen
seitwärts verdeckt, einen wald entsummt
fürmöglich geahnt, mit geschaltem sirren
in ton die schwappenden bilder verschoben, und hin
zurück ins aderngeäst, sich führen
am baumgrund, ins warme, braunsilber auffangen

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Tabea Xenia Magyar, TEXTE abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu [für am fenster nur und kurz]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s