julimitte oder vergleichbares

in diesem lichtfallwinkel gehen wir 
von zartem blau gesäumt der sonnenstand
sehr unbeständig lieblingsszenen 
florieren in reality 
nur manchmal werfen wir uns 
mangel vor gleich hier (man wird ja 
auch nicht anders oder besser) drum
müsste man sich action denken
vielleicht kirschen schenken 
ohne gegenleistung 
jetzt ein abenteuer! die neue nacht 
die kennt das schon den wahn 
einzelner ein leeres unstillbar
lass uns doch die netzhaut tauschen 
jeden winkel neu ausleuchten
das ist wie kindernamen ausziehn 
schicht um schicht
flying high on freedom!
das wäre was: noch einmal zielen 
auf den gartenzaun die zollstation 
zum stadtaußen genau hier
im standlicht von vaters bmw
neben maulwurfkot und
profitabler landwirtschaft 
schmeißen wir die körper
in den teich mit urvertrauen 
zum intergrierten filtersystem
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rebecca C., TEXTE abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s