buchholz/nordheide

 

und alles was dazu gehört

neonpolierte beleuchtungseinheiten
schwarzweißgold zwei ticketschalter

und familienrabatt auf lebensplanung
susanna (14) geht zur schule

zwischen den backsteinsiedlungen
zählt die jungen halme aus gehsteigplatten

höchstens zwei drei am montag vormittag
nach den rasenmähern den heckenstutzen

es wird doch nichts besser wo linienbusse
noch regeltarif fahren was hilft es denn

buchholz liegt in der nordheide
das war schon immer so

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Maria Natt, TEXTE abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu buchholz/nordheide

  1. richard duraj schreibt:

    vielleicht nicht der richtige, eher so ein rainman-ansatz, aber es sind mir dann doch zu viele zusammengesetzte wörter. ansonsten nette atmo, wenn auch etwas einfach gegen die triste biederbürgerlichkeit. schöne erste zeile.

  2. Tristan Marquardt schreibt:

    Ich mag den Text, seine Machart. Richards vorletzten Punkt kann ich aber nachvollziehen. Und sollte „montag nachmittag“ nicht zusammengeschrieben werden oder ist das absicht so?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s