Archiv des Autors: Rebecca C.

verhangenes glas manches

verhangenes glas manches verzweigt sich in hinterhöfen im perspektivwechsel haben wir viele wüsten wiedererkannt am stand der sonne an eigenarten an denen sich die gesamtheit zum ende hin seltener brach auf den schultern des anderen antworten als wäre alles längst … Weiterlesen

Werbung

Veröffentlicht unter Rebecca C., TEXTE | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

die angst vor freien plätzen

wir erklärten uns die angst vor freien plätzen- weisse stellen auf alltagsrastern der error im detail im ganzen nachgedunkelt wenn du mir fragile bezugssysteme in den nacken schreibst die scheibe voll getrockneter flecken vom regen und anderem hier halten sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rebecca C., TEXTE | Verschlagwortet mit | 4 Kommentare

geschliffene böden

one-way bis zum fundament verweise komplizierter brüche in gereichten händen warten im luftraum kinntief im märz/ im wasser des nils/im alltag sind haie ungewöhnlich: der mensch gehört nicht zur potentiellen- nach vernetzungsgrad stilisierte gesichter/fersen hinter asphalt hast du ein zelt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rebecca C., TEXTE | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

ERKLÄRUNG DES RAUMS

DIE ERKLÄRUNG DES RAUMS MANGELS MENGENVERSTÄNDNIS DAS BILDNIS DER M. L. ENTEIGNETE BLICKE HALBSEITENS MINUTEN AUF AUGENWEITE DOPPELT GEZÄHLT DREIFACH IM ABTRIEB MANCHES IST IRGENDWO IST WERKTAGS ACHT UHR ABHOLBAR ABGEBRANNTE PLANTAGEN AN OASEN UND KOLLATERALKRATZER MIT MILCHSCHAUM IM GENICK … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rebecca C., TEXTE | Verschlagwortet mit | 7 Kommentare

die richtungen der lauf

/die wege in reinschrift fallen vor die geschnürten limit points- visionen im taktwechsel lufthohlen ab der hohen kante ums handgelenk legst du die jahre präziser verraucht mit jedem schlag vermutung nenn ich wenn nicht alles schätzbar wäre im polyvalenten warten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rebecca C., TEXTE | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen