Schlagwort-Archive: Tabea Xenia Magyar

[ich habe aufgegeben]

0103 ich habe aufgegeben, aber ich kämpfe zerpflücke schneeglöckchen, die lieben langen tage und die zeit ist lang, wenn man vermeidet, lang etc. wie soll ich wieder hinausgehen und die leute anschauen, denn sie schauen zurück. ich habe einen mantel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Tabea Xenia Magyar | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Lesung & Ausstellung: Tabea bei Call & Response EXTENDED

Morgen Abend 2. Juli geht die Ausstellung Call & Response in Verlängerung. Für das Projekt haben Lyriker_innen und Fotograph_innen kollaboriert (nicht: kollabiert!) und sind in einen Dialog getreten – u.a. Tabea und Lotti Thiessen. Ausstellung & Lesung & Konzert ab … Weiterlesen

Veröffentlicht unter LESUNGEN | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Tabea im Poetenladen

Tabea ist die sechste im Bunde, seit heute ist ihr Poetenladen-Profil online, zu finden HIER. Nebst Kurzportrait gibt es fünf Texte zu lesen.

Veröffentlicht unter PUBLIKATIONEN | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

LESUNG/AUSSTELUNG: Tabea bei 48h Neukölln

Vom 14.-16.6. findet dieses Wochenende die 15. Ausgabe des Festivals 48-Stunden-Neukölln statt. Mit dabei: Tabea Xenia Magyar als Teil der Ausstellung Call & Response, in der Kollaborationen von Dichter_innen & Photograph_innen gezeigt werden. Eingeplant: Spontanlesungen, Konzerte, Getränke, alles an der Pflügerstraße … Weiterlesen

Veröffentlicht unter LESUNGEN | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

[lethargie. euphorie. rötliche…]

lethargie. euphorie. rötliche erscheinungen im vorderen bereich. gefühle, in immer längeren bahnen. die sich der strafe verweigern, einen trichter streicheln eine stirn. wandervogel was habe ich da gemacht ? frühmorgen, spätabend, es regnet, schlampige zustände. wenn wir rauskamen, haben wir immer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Tabea Xenia Magyar, TEXTE | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

[gerüste, gerichtet…]

gerüste, gerichtet. hält das in schachten. denkst an das wetter, irgendwas abstraktes. hospitalistische tier bildet waben. waben. sinkt wie eine seilbahn ins innerste ab – eine dumme kiste saust geräuschlos. das bodenpersonal versucht einen kontakt aufzunehmen. der kontakt gebärdet sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Tabea Xenia Magyar, TEXTE | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

[mit halb offner schnauze ziele ich aufs nächste fenster]

mit halb offner schnauze ziele ich aufs nächste fenster. regelfolgenhörig saufe ich die dicke kuh schnapp noch nach den letzten tropfen. sich die hörner stossen, grösste form des juckens – wenns mir möglich wäre. mein kopf bequemt in einer stumpfen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Tabea Xenia Magyar, TEXTE | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar