Schlagwort-Archive: Linus Westheuser

insomnia

der stoff über den arglosen flugzeugen fraglich wo das ufern soll ich schaue von weiter weg die unmögliche vorstellung das wäre derselbe regen konturen eher als säße man am tisch bloß um zu warten dass aus der ecke jemand eintritt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Linus Westheuser, TEXTE | Verschlagwortet mit | 4 Kommentare

(ohne titel)

ich sage wir treffen uns vor einem baum bis zum hals im untergrund muss man sich wunden denken verästelter stoff für berührung: ich war einer falltür aufgesessen im grunde der begegnung steht der birnbaum so blau oder wie man sagt: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Linus Westheuser, TEXTE | Verschlagwortet mit | 7 Kommentare

die erfindung des walzers

als der pastor am morgen die brote wog wurde der walzer erfunden figuren mit kalten zigarren und geld fanden ihr ebenbild in einer senke in der alles noch einmal war wo ein einziger kaugummispucker den lieben langen tag gnome machte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Linus Westheuser, TEXTE | Verschlagwortet mit | 7 Kommentare

PUBLIKATION: G13-Ausgabe der Belletristik

Wir freuen uns sehr: die elfte Ausgabe der „Belletristik“, eine Spezialausgabe für G13, ist am 24.09 offiziell vom Stapel gelaufen. Sie vereint Gedichte von Rebecca Ciesielski, Max Czollek, Paula Glamann, Helene Könau, Alexander Makowka, Tristan Marquardt, Maria Natt, Can Pestanli, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter PUBLIKATIONEN | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

yes electronic

kurzer filmriss wo die pferde hinführen wenn die zäune die schläge in kleineren raten ins grundwasser leiten der parkplatz sich wolken überzieht und kein auto zu sehen wenn milchbauern in schmutzigen räumen die kinderwagen verstecken mit stimmen wie unter tage … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Linus Westheuser, TEXTE | Verschlagwortet mit | 5 Kommentare

kastanien und alkohol

die melancholie im zug europa kennt keine grenzen, dahinter räumen ausländer das bordbistro auf. jede arbeit findet ihren niederschlag am ende der fahrt im schatten eines komplexes, steht man neben der kippe, der fado läuft aus der lounge. man tauscht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Linus Westheuser, TEXTE | Verschlagwortet mit | 6 Kommentare

die handgriffe

unterm sonnensegel dann 6 monate schlechtes betragen ich fand am morgen das grauen versteinerte zahncreme als stünde antonio banderas an einer roten ampel im spiegel die erste bewegung: flöten und so zwei schwarze quadrate fanden sich im rasen 6 monate … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Linus Westheuser, TEXTE | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

am see

der herzschlag stand wie eine schlange an einem baggersee den kopf voller turbinen von fliegen atmen trocknen der häute und riemen ich sah einen blick der dir in einer völlig verzettelten wurstigen angeschmierten überfischten halb angezündeten welt abzuliefern vor die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Linus Westheuser, TEXTE | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

nicht sehen können

es muss hier Schiffe gegeben haben vom Mast jemand sein eigenes Reich auf die Krone einer Ananas gesetzt es muss Penny-Märkte gegeben haben mit grossen Flügeln und kleinen eingeklemmten Pferden ein Soldat und ein besoffener Schiffer müssen sich eines Tages … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Linus Westheuser, TEXTE | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

camera obscura

schau ich da am kleinsten fenster mit unter der musik nein manchmal ist man nicht immer da man sagt die wäsche hängt einfach bis sie einfach trocken ist aber das ist nicht wahr durchs fenster fallen fahle umgedrehte strahlen ins … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Linus Westheuser, TEXTE | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar